Sonntag, 18. November 2012

BlogHop 2012 "Weihnachten"


BlogHop zurück: Antje                                                                     BlogHop vor: Verena

Hallo und herzlich willkommen zum „Blog-Hop 2012“

Wenn ihr gerade von Antje Oetjens Blog kommt, seid ihr hier genau richtig gelandet.
Das ist mein erster Blog Hop und ich habe mich für das Thema Fadengrafik entschieden.
Es steht bald Weihnachten vor der Tür und gerade mit der Fadengrafik kann man ganz schöne Sachen zaubern.
Ich habe mich für ein recht einfaches Motiv entschlossen, damit auch die, die noch nie Fadengrafik gemacht haben, sich mal an das Thema trauen.

Das Motiv kann ganz einfach ausgedruckt werden oder man gestaltet sich ein Eigenes.

Welche Materialien braucht man?
·         Garn
·         Nadel
·         Schere
·         Tesafilm
·         Kissen (oder eine andere weiche Unterlage)

Zum Thema Garn: ich selber bevorzuge ein Garn, das die Farbe leicht wechselt oder das einen Metalleffekt hat. Man kann natürlich jedes handelsübliche Nähgarn verwenden. Es gehen sogar dickere Schnüre oder Wolle.

Das Prickeln
Das ausgedruckte Motiv legt man nun auf das Papier und das Ganze auf das Kissen.
Tipp! ich benutze immer zwei Papiere untereinander, dann spare ich mir einmal das Prickeln
Wer mag, kann die Papiere mit einer Büroklammer oder etwas Tesa fixieren. Nun sticht man mit der Nadel die Löcher vom Motiv durch alle Papierschichten (prickeln).
Nachdem ich das erledigt habe, schneide ich mir mein Papier in die entsprechende Größe (hier 11 cm x 7,5 cm).

Das Nähen
Bevor mal einfach drauflos legt, sollte man darauf achten, welche Fäden oben auf und welche unten liegen sollen. Da in diesem Motiv hier die "Kugel" unterhalb der "Kugelöse" liegen soll, fange ich auch mit der Kugelgestaltung an.
Ich starte von hinten und fixiere erst einmal das Garn mit einem Stück Klebefilm auf der Rückseite des Papiers.
Damit ich nicht durcheinander gerate, fange ich immer mittig an.


Die Grafik-Motivwahl
Jetzt hat man die Qual der Wahl.
Wie soll mein Motiv aussehen? Man kann eine Schraffur gestalten, alles kreuz und quer nähen oder nur die Umrandung usw.

Ich habe mich für eine recht hübsche Art entschieden. Man näht, sich nach recht oder links drehend immer ins gegenüberliegende Loch. 
Dafür müssen, für die, die ein Motiv selber gestalten wollen, die gleiche Anzahl Löcher rechts wie links vorhanden sein (gespiegeltes Motiv).

Jetzt wird einfach drauf los genäht. Damit das Garn schön gespannt bleibt, fixiere ich es alle 4-5 Stiche  mit Klebefilm auf der Rückseite.
 

 Vorderseite:


 Das macht man jetzt bei beiden "Kugeln". Danach geht's an die Gestaltung der "Öse".


Hier ist die Reihenfolge des Nähens wichtig, sonst sieht das Ergebnis nicht so gut aus.
Erst wird die kleine Schlinge genäht, dann das Zick-Zack und ganz zum Schluss wird die Einrahmung genäht. 

 Jetzt werden die Kugeln optisch an den Ast gehängt. Da mein Garn recht dünn ist, nähe ich den Aufhänge-Faden und auch den Ast mit doppeltem Garn.

 Beim Ast muss man wirklich das Garn oft spannen und fixieren. Das Ergebnis sieht dann so aus:
Auf dunklem Untergrund leuchtet gerade das metallische Garn besonders gut.
Ich habe jetzt noch mit ein paar Weihnachtsstern-Blüten und etwas Blattwerkt sowie einem Weihnachtsgruß...

.. eine Weihnachtskarte gestaltet. Noch den Rand vom schwarzen Papier etwas mit Glitzer versehen und fertig ist die Grußkarte.

Ich hoffe ich habe euch eine kleine Anregung geben können und wünsche euch viel Spaß beim nächsten Blog von der Verena... und.. HOP! (click)

Kommentare:

Verena hat gesagt…

WICHTIG: Bitte verlinke nach deinem Post an uns - den Stempelpilz!

Ich stehe nach dir in der Liste, und nach mir kommt noch Geli. Sonst endet der Blog Hop bei dir!

Regina hat gesagt…

Hallo, Tami
was für eine wunderschöne Idee! Gerade mit diesem Motiv wird es sehr festlich aussehen!

LG Regina

Claudi hat gesagt…

hallo tami

mal ganz was anderes, tolle idee
schönen sonntag noch
lg claudi

Nadine, (www.stempelmami.de) hat gesagt…

Liebe Tami,

Wow eine super tolle karte hast du hier genäht und die Anleitung dazu direkt mitgeliefert, vielen lieben Dank dafür, wirklich ganz klasse!!!

Ihr lieben Leser, wenn ihr unter dem weißen Bild auf "Weitere Informationen" klickt geht der Beitrag weiter und ihr könnt auch die Anleitung sehen. Dort ist auch Verena verlinkt bei der der Blog Hop weitergeht! Bitte lest die Beiträge immer richtig durch, denn manche haben das in Ihren Blogs so eingestellt das man ein weiteres Fenster öffnen muß, um den ganzen Beitrag zu lesen :o)!

Ich danke dir fürs mitmachen und wünsche dir einen schönen Sonntag :o)!!!

Herzliche Grüße sendet dir,
Nadine

Melli20776 hat gesagt…

Hallo Tami!

Tolle Idee hast du dir einfallen lassen..werde ich mir sicherlich ausdrucken und probieren!!

Liebe Grüße von Melli
www.stempelparadies.bastelblogs.de

Tamis Bastelwelt hat gesagt…

@ Verena, ich habe dich verlinkt^^ hättest nur mal auf "HOP" klicken müssen ;-). Ich hab da jetzt (click) dazu geschrieben, dann kann man das besser erkennen.