Montag, 3. Februar 2014

Neue Trauerkarte

Neulich habe ich mich mit einer Hobby-Bastlerin unterhalten, die neben kleinen Böxchen, auch Karten gestaltet und verschenkt. Ich zeigte ihr meine "Kreationen" und als sie meine Beileidskarte erblickte meinte sie: "Zu diesem Thema traue ich mich nicht, etwas zu basteln!" "Warum den nicht?" wollte ich wissen. Es sei ihr zu unangenehm und zu diesem Thema kauften die Leute lieber eine "normale" Karte.

Aber eine "normale" Karte muss auch gestaltet und gedruckt werden. Ist es da nicht persönlicher, wenn man eine Karte, gerade zu diesem speziellen Anlass, liebevoll gestaltet? Freuen sich die Angehörigen nicht doch etwas mehr, wenn sie merken, für sie selbst und auch für den Verstorbenen wurde sich so bemüht? Könnte so eine Karte nicht auch ein kleines bisschen bei der Trauerarbeit helfen?

Was soll ich sagen, jetzt bastelt sie auch Trauerkarten und hat bereits positives Feedback aus ihrem Bekannten- und Freundeskreis erhalten.



Kommentare:

Renate hat gesagt…

Eine wunderschöne und geschmackvolle Beileidskarte.
So kann man sehen was alles möglich ist.
Einfach traumhaft gestaltet. Sehr schön und Edel.
LG, Renate

Rabea Tamara Naether hat gesagt…

Danke für den lieben Eintrag.