Freitag, 28. Februar 2014

Sonnenuntergänge - Farbverläufe

Inspiriert von einer schönen Karte, die ich auf dem Blog von Marian Garcia gefunden habe, wollte ich mich heute mal den Hintergründen widmen.
Jeder kennt sie, die kitschigen Sonnenuntergänge die jeden Romantiker träumen lassen.
Aber Sonnenuntergänge sind viel mehr; an ihnen kann man erkennen, ob es kühl oder warm ist und somit jeder Karte eine ganz individuelle Note verpassen.
So unterscheidet sich ein Herbstsonnenuntergang in Europa ganz klar von einem Untergang in der warmen Karibik.

Ich habe die Farbverläufe mit den kleinen Fingerschwämmchen auf das Papier gestrichen. Dabei sollte man darauf achten, dass man immer von einer Seite gerade zur Anderen wischt. Wenn man das Schwämmchen mit kreisenden Bewegungen über das Papier bewegt, bekommt man einen Himmel mit "Wolkenoptik".

Als erstes zeige ich euch zwei sommerliche Varianten:



Nun die warme Karibik-Version:




Als nächstes kommt der Herbst:



Und zu guterletzt der Wintersonnenuntergang:



Als Karte könnte das ganze dann, ähnlich wie bei Marian Garcia, so aussehen:



Kommentare:

Antje Oetjen hat gesagt…

Tami....die Karte ist wunderschön! Danke für die Erklärung und die tollen Beispiele.

Lieben Gruß
Antje

mit-Liebe-gestaltet hat gesagt…

Uiii, Sonnenuntergänge sind toll! Und deine Umsetzung ist wirklich klasse. Ich träume mich mal geschwind an die Karibik ;-) :-)

Lieben Gruß, Kathi