Dienstag, 11. Februar 2014

Valentins-Exploding-Box

Am 14. Februar ist ja bekanntlich Valentinstag. Ein Tag, an dem sich alles rund um die Liebe und die/den Liebste(n) dreht. Obwohl die meisten meiner Bekannten diesen Tag nicht explizit zelibirieren, so bietet es sich doch an, eine kleine Überraschung zu verschenken.

Eine Kundin bat mich, von Sabrinas Weihnachts-Exploding-Box inspiriert, ihr zu diesem Anlass eine schöne Valentins-Exploding-Box zu basteln. Das tolle an diesem Auftrag war, dass die Kundin ihre Wünsche und Vorstellung mit einbeziehen konnte. Ich bin mir sicher, dass es eine süße Überraschung für ihr Herzblatt werden wird.

Die Box ist in Glutrot gehalten und mit weißem Embossing verziert, das leicht nach Vanille duftet.
Den Deckel habe ich, nicht wie erst geplant in Savanne, sondern in Kandiszucker gehalten. Dadurch leuchtet die rote Farbe noch mehr.

So sehr ich diese Exploding-Boxen auch mag, so sehr ärgert es mich jedesmal, wenn ich beim Überreichen an die Seitenwände fasse und diese dann nach innen einklappen.

Um diesem Problem ein für alle mal Herr zu werden, habe ich mir etwas ausgetüftelt.
Ich habe im Deckel eine zweite Ebene mit etwa 0,8 cm Abstand zum Deckel eingearbeitet.

An den Rändern ist gerade mal soviel Platz, dass die Wände dazwischen passen.

Jetzt klappen die Wände nicht mehr nach innen, egal wie ich die Box nun anfasse.

Im Inneren der Box bin ich dann auf den Farbton Savanne umgestiegen. An zwei Seiten befinden sich Taschen in denen ein Tag steckt. Verziert mit zwei Herzchen, sollen hier persönliche Worte Platz finden.

Auf der dritten Seite hat sich die Kundin für eine Herzgestaltung entschieden. "Verliebt und verheiratet" sollen diese, wie Eheringe ineinander verschlungenen Herzen symbolisieren.

Auf die vierte Seite wollte die Kundin ein Gedicht schreiben.

In der Mitte befindet sich das traute Heim. Verziert mit kleinen Herzchen und einer kleinen Tür, soll es das "Liebesnest" darstellen.

Um das kleine Haus, das aus einem Mini-Milchkarton entstanden ist, öffnen zu können, habe ich die eine Seite vom Dach fest an den Karton geklebt und die Andere mit einem Mini-Magneten versehen.
So lässt es sich leicht aufklappen und befüllen.

An der Seite befindet sich ein kleines Fenster in herzchenform, versehen mit einem Rahmen in Kandiszucker-Farbe. Man könnte in dieses Häuschen auch ein kleines elektrisches Teelicht setzen. Wird es draussen dunkel, läuchten die Herzchen schon hell  und das Mini-Häuschen wirkt richtig bewohnt.

Die ganze Box sieht so aus:

Keine Kommentare: